133
 
Energieeinsparung mit Fassadenbeschichtung
einsparung.jpg



Die Praxis zeigt:
Energieeinsparungen
mit ThermoShield Exterieur

HTML clipboard Die folgende Beispielsammlung zeigt unterschiedliche Größenordnungen der Einsparpotenziale durch die Beschichtung der Fassaden mit ThermoShield Exterieur, die vom Gebäudetyp, der Lage, den Wandbaustoffen und weiteren Faktoren abhängen. Hierbei handelt es sich nicht um Berechnungen, sondern um die Auswertung praktischer Ergebnisse durch unterschiedliche sachverständige Stellen, die später als Grundlage für die Rechenwerte Thermoshield herangezogen wurden. Nichts ist authentischer als die Praxis.



image001.jpg

Wohnblock Str. der Freundschaft 6-10, 19357 Karstädt
21,2 %
3.127,5 m2 Wfl., Baujahr 1978, 50 WE, WBS 70 mit 5,0 Mp Sandwichwand (Platte), Beschichtung 1998
Datengrundlage: 1994 - 2000
Auswertung vom 06.08.2001, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image002.jpg

Wohnblock Str. der Freundschaft 11-17, 19357 Karstädt
17,8 %
3.940,5 m2 Wfl., Baujahr 1978, 70 WE, WBS 70 mit 5,0 Mp Sandwichwand (Platte), Beschichtung 1998
Datengrundlage: 1994 - 2000
Auswertung vom 06.08.2001, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image004.jpg

Wohnblock Pestalozzistr. 9-13, 19357 Karstädt
14,2 %
3.127,5 m2 Wfl., Baujahr 1979, 50 WE, WBS 70 mit 5,0 Mp Sandwichwand (Platte), Beschichtung 1998
Datengrundlage: 1994 - 2000
Auswertung vom 06.08.2001, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image006.jpg

Wohnblock Dobberziner Str. 16-21, 19348 Perleberg
23,4 %
3.602,0 m2 Wfl., Baujahr 1977, 60 WE, Blockbau 1,1 Mp, 30 cm Porenbeton, Beschichtung 1999
Datengrundlage: 1994 - 2000
Auswertung vom 06.08.2001, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image007.png


Wohnblock Dobberziner Str. 22-27, 19348 Perleberg
14,1 %
3.602 m² Wfl., Baujahr 1977, 60 WE, Ve = 11.481,8 m3, Blockbau 1,1 Mp, 30 cm Porenbeton, Beschichtung 1999
Datengrundlage: 1994 - 2000
Auswertung vom 06.08.2001, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image009.png

Wohnblock Dobberziner Str. 22-27, 19348 Perleberg (wie vor)
16,4 %
Datengrundlage: 2001-2005 (verlängerte Datenreihe)
Auswertung vom 22.09.2006, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn et. al.

image012.gif
image014.gif

Haus Gullasch, Rothenburg
14,5 %
Einfamilienhaus mit Einliegerwohnung
Hanglage; Außenwände (die beiden Giebelw. und die Längs-w. EG und UG Nord): 30er Poroton, außen Spritzputz, innen 15 mm Kalkzementputz, Innendämmung: 2 cm Styropor zwischen Lattung, GK-Beplan-kung; Beschichtung März 2004
Datenbasis: Gebäudepläne M 1:100, Lieferscheine Heizöl 2000 - 2006
Eigenbericht des Eigentümers

image016.gif

2-Familienhaus in Hanglage, Hasselberger Steige 10, 97907 Hasloch
20 %
304 m2 Wfl., Altbausubstanz wurde 1966 erneuert, Außenwände 28 cm Ziegel, die Fensternischen haben nur 15 cm, der Dachboden ist nicht gedämmt, Ölheizung Kessel Fröling, Bj.86, NL 36 KW, neue Fenster gibt es im EG seit 2002. Beschichtung: 8/9.2001
Datenbasis: Öllieferungen im Zeitraum 1999 - 2006

image017.png

Einfamilienhaus in der Waldstr. in 56459 Westerburg
26 %
Beschichtung 04.2001
im Sommer: Innenraumlufttemperatur ca. 28-30 °C, danach nur noch 22-23 °C
im Winter geringerer Verbrauch an Heizenergie
Bericht von W. Güssgen vom 09.05.2007

image019.png

Einfamilienhaus in der Dorfstr. in  56459 Westerburg
2,5 l HEL /m2a
Beschichtung 05.2004
im Sommer 3-4 °C kühler im Innenraum
im Winter geringerer Verbrauch an Heizenergie
Bericht von B. Simon vom 09.05.2007

image021.png


Wohnhaus Arthur-Becker-Ring 58-60, 03130 Spremberg
27,6 %
Mauerwerksbau, 38 cm Vollziegel, 12 WE, 819,14 m2 Wfl., AN = 916,8 m², BRI = ~ 4.200 m3 UR, Bj. 1927, Sanierung 1998, Beschichtung 1999
Datenbasis: Liefermengen Fernwärme 2000 - 2004
Gebäudeenergieausweis vom 21.06.2006, DIMaGB, Dipl.-Ing. Matthias G. Bumann

image023.png



26,5 %
Gebäude: wie vor
Datenbasis: wie vor
vergleichende Untersuchung, Bedarf : Verbrauch
Auswertung vom 24.10.2006, FHTW Berlin, Prof. Dr. Manfred Sohn

image025.png

25,0 %
Gebäude: wie vor
Datenbasis: wie vor
vergleichende Untersuchung, Bedarf : Verbrauch
Simulation: optimistisches und pessimistisches Szenario
Wetterdaten: Station Cottbus
Untersuchung aus 2006, Bericht vom 11.01.2007, FH Lausitz, Prof. Dr.-Ing. sc. techn. Horst Stopp et.al.

image027.png

Mehrfamilienhaus Römerstr. 49-51, Schwabmünchen
28,6 %
18 WE, 1.078 m2 Wfl., AW 36,5er Ziegel, Beschichtung 1998
Vorderhaus 309,56 kWh/m2a, Hinterhaus 220,94 kWh/m2a
Bericht des BdH Werner Flecks, Uffing, Staatl. anerkannter Energieberater (HWK), vom 06.04.2000

image029.png

Mehrfamilienhaus Badstr. 50, Neumarkt
24 %
13 WE, 1.044 m2 Wfl., Baujahr 1988, AW 24er Kalksandstein, mit 4 cm WDVS, Beschichtung 2004
Datenbasis: Abrechnungswerte aus dem Zeitraum 2001 bis 2005
Bericht der Ritter Hausverwaltungs GmbH aus Neumarkt vom 25.10.2006

image031.jpg

Mehrfamilienhaus Am Elbdamm 11, 01619 Promnitz
15,7 %
2 WE, ~ 242m²  Wfl., AW Ziegel, d = 73, 60, 68, 43 cm, Beschichtung: 2004
Umbau 1996; keine Wärmedämmung!
Vergleich Verbrauch vor der Beschichtung: Verbrauch nach der Beschichtung
Energieeinsparnachweis vom 15.05.2007, IGSK Ing.-Büro f. Gutachten, Statik + Konstruktion, Dipl.-Ing. (FH) Karin Hertrampf, Zertifizierte Energieberaterin

image032.jpg

Mehrfamilienhaus mit 1-gesch. Anbau, Albertstr. 8, 45739 Oer-Erkenschwick
9,5%
7 WE, AN = 834,51 m², (Bezugsfl. nach EnEV), AW Ziegel, d = 36,5 u. 30 cm, Beschichtung: 2004
Baujahr: 1972; Teil-DG-Ausbau; Wärmedämm. nur teilw. oberste Geschossdecke!
Energieeinsparnachweis v. 02.01.2008, IGSK Ing.-Büro f. Gutachten, Statik + Konstruktion, Dipl.-Ing. (FH) Karin Hertrampf, Zertifizierte Energieberaterin
 
GermanEnglishSlovenianPolishFrench (Fr)Čeština (Česká republika)Korean(Republic of Korea))

Qualität! ...nur das zählt!


ISO 9001:2000 Zertifizierung Mitglied der Initiative Energieeffizienz 1Scientific_touch
enterprise_touch Mitglied im FEWB e.V. euroflag_touch
BCCG Mitglied der DGNB Wirtschaftskreis Pankow

Präsentation

Präsentation

Kurzvideos

Was kann ich gegen Algenbewuchs machen?

Was kann ich gegen Algenbewuchs machen?

Worauf müssen Allergiker achten?

Worauf müssen Allergiker achten?

Was kann ich gegen Schimmel unternehmen?

Was kann ich gegen Schimmel unternehmen?

Was bedeutet diffusionsoffen?

Was bedeutet diffusionsoffen?

Energiesparen durch Farbe?

Kann man durch Farbe Energie sparen?

Wieso ist meine Fassade feucht?

Wieso ist meine Fassade feucht?

Was bewirken Umweltgifte an meiner Hausfassade?

Was bewirken Umweltgifte an meiner Hausfassade?

Was gibt es bei der Verarbeitung zu beachten?

Was gibt es bei der Verarbeitung zu beachten?

Wie bleibt mein Wohnzimmer länger warm?

Wie bleibt mein Wohnzimmer länger warm?

Wie Original ThermoShield funktioniert

Wie Original ThermoShield funktioniert

Presse & Medien

Lesen Sie, was die Fachpresse über ThermoShield sagt oder studieren Sie unsere Presseinformationen .

Intranet

(c) 2003-2014 SICC GmbH - ThermoShield Europe / All Rights Reserved